Deutsch

KONZERT FÜR ORGEL UND SAXOPHON

Freitag, 21. April 2017, 20:00 Uhr
Schlosskirche

Das Orgelkonzert in der Schlosskirche am zweiten Wochenende des Osterfestivals ist bereits zum festen Bestandteil der Veranstaltungsreihe geworden. In diesem Jahr tritt Christoph Krückl zusammen mit dem Saxophonist Johannes Neuner auf. Mit dem Konzert für Orgel und Saxophon trifft die Königin der Instrumente auf das Jazzinstrument par excellence. Beide Künstler erarbeiten seit vielen Jahren Konzertprogramme für das scheinbar ungleiche Intrumentenpaar. In ihren Programmen zeigen sie die Instrumente als gleichberechtigte Partner, zum einen im Gesamtklang verschmelzend, zum andern im spannungsreichen Gegensatz mit Virtuosität und Spielfreude. Alle Kompositionen sind Originalwerke für das Saxophon, insbesondere aus der Tradition der französischen Spätromantik, viele davon original für Saxophon und Orgel.

Christoph Krückl

Christoph Krückl studierte Kirchenmusik und Fachlehrer für Musik in Regensburg und Würzburg. Nach Erlangen des Baccalaureats im Hauptfach Orgel folgte das Examen im Hauptfach Konzertgesang.     
Nach den Kirchenmusikertätigkeiten in Würzburg ist er seit 1980 als Mitarbeiter des Amtes für Kirchenmusik in Bamberg Regionalkantor in den Dekanaten Bayreuth, Kulmbach und Hof. Es folgten Dozententätigkeiten an der Akademie für Evangelische Kirchenmusik und der Pädagogischen Fakultät der Universität Bayreuth.
In der Schlosskirche, an der er als Organist und Chorleiter wirkt, entwickelte sich unter seiner künstlerischen Leitung neben den vielfältigen liturgischen Aufgaben ein reges Konzertleben mit internationalen Solisten und Ensembles. Besonderen Stellenwert erhält die „Alte Musik“, aber auch die „zeitgenössischen Musik“ ist durch mehrere Uraufführungen und Einspielungen vertreten.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Vokalensembles: der Chor der Schlosskirche und der Kammerchor Bayreuth, der sich authentisch auf die Wiedergabe barocker Oratorien konzentrierte, bereichern das liturgische und konzertante Leben der Stadt. Krückl gründete den „Diözesanverband der Kath. Kirchenmusiker in der Erzdiözese Bamberg“ und ist Gründungsmitglied des „Bundesverbandes Kath. Kirchenmusiker in Deutschland”.
Christoph Krückl bereichert schon seit vielen Jahren das Programm des Bayreuther Osterfestivals.

Johannes Neuner

Johannes Neuner studierte Saxophon an der Musikhochschule Würzburg bei Normand Des Chenes und Klarinette am Meistersinger-Konservatorium in Nürnberg. Er unterrichtet an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg und hält Klassenunterricht an der Gesamtschule Hollfeld. Musiktheater-Produktionen führten ihn an das Theater Hof, das Landestheater Coburg und das Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Seine künstlerische Vielfältigkeit zeigt sich in pädagogischen Tätigkeiten wie Leitung der Bigband des Nordbayerischen Musikbundes Bezirk Oberpfalz und Mitarbeit bei „Jugend Musiziert", sowie methodische Kursarbeit bei Blasorchester- und Bigbandfortbildungen, CD-Aufnahmen und Konzerttätigkeiten, insbesondere mit „Neuer Musik".

Jubiläums Festkonzert im Gewandhaus zu Leipzig

Meldet euch jetzt für das Projekt 2019 an!

Zu unserem 25 jährigen Jubiläum im Jahr 2019 widmen wir uns dem Vorspiel und Liebestod aus Tristan und Isolde, sowie den Wesendonck-Liedern von Richard Wagner. Außerdem erklingt Anton Bruckners vierte Sinfonie.

Jetzt CD von 2018 bestellen!

Spenden Sie jetzt!

Förderverein "Freunde des Bayreuther Osterfestivals e.V."