Deutsch

Matinée II

2. April 2016, 11 Uhr
Steingraeber & Söhne, Rokokosaal Bayreuth am historischen Liszt-Flügel

Programm

Robert Schumann Gesänge der Frühe op. 133
Sergej Prokofiev: 10 kleine Stücke op. 12

***

Alexander Skrjabin: Sonate Nr. 10 op. 70
Johannes Brahms: Händel-Variationen op. 24

Annika Treutler

Die 24-jährige Pianistin gilt als äußerst vielversprechende deutsche Nachwuchskünstlerin. Annika Treutler debütierte im Dezember 2010 mit Schumanns Klavierkonzert und dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin im großen Saal der Berliner Philharmonie. Ihre Konzertreisen führten sie bereits in viele Teile Europas, nach Israel und die USA. Sie spielte als Solistin mit Orchestern wie der Polnischen Kammerphilharmonie, der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, der Neubrandenburger Philharmoniker, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Oslo Symphony Orchestra und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Dirigenten wie Stefan Soltesz, Ward Stare oder Heiko Matthias Förster. Als Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund in der Saison 2011/2012 spielte sie im Januar mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Steven Sloane Mozarts Klavierkonzert KV 482 im ausverkauften Konzerthaus Dortmund.

Die Pianistin war beim „Movimentos“ Festival in der Autostadt Wolfsburg, beim Festival „Liszt en Provence“, wiederholt bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie mehrfach live im NDR und im Deutschlandradio zu hören. Annika Treutler ist künstlerische Leiterin des von ihr ins Leben gerufenen Musikfestivals „SommerKlang“, das seit 2011 einmal im Jahr in der Kunststätte Bossard nahe Hamburg stattfindet.

Annika Treutler erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren bei Almut Eckels, bevor sie 2001 zu Prof. Renate Kretschmar-Fischer wechselte. Im Alter von gerade 21 Jahren erhielt sie mit Höchstpunktzahl ihr Diplom nach dem Studium bei Prof. Matthias Kirschnereit an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock. Derzeit ist sie Masterstudentin bei Prof. Bernd Goetzke an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Meisterkurse bei Prof. Kretschmar-Fischer, Janina Fialkowska, Bernd Goetz­ke, Richard Goode, Elisabeth Leonskaja und Murray Perahia, mit dem sie Bachs Goldberg-Variationen erarbeitete, ergänzen ihre Ausbildung.

Annika Treutler wurde vielfach bei nationalen und internationalen Wettbewerben geehrt. So erhielt sie Preise beim Internationalen Klavierpodium München, den 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) und den Publikumspreis beim Concours Grieg in Oslo, den 1. Preis beim Maritim Wettbewerb und den Publikumssonder­preis beim Gina Bachauer Klavierwettbewerb in Salt Lake City. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2011 in Berlin wurde sie sowohl als Stipendiatin als auch mit zwei Sonderpreisen ausgezeichnet. Die Preisträgerin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und der GWK (Gesellschaft zur Förderung westfälischer Kulturarbeit) ist außerdem Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Höhepunkte der Saison 2012/2013 bildeten ihr Debüt in der Münchener Philharmonie im Gasteig mit Tschaikowskis erstem Klavierkonzert sowie erneute Einladungen der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz und der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Ihre Debut-CD mit Robert Schumanns Fantasiestücken und der Fantasie C-Dur erschien im April 2013 bei GENUIN.

In der Saison 2013/2014 gab Annika Treutler unter anderem ihr Debüt in Paris sowie Orchesterkonzerte mit dem Folkwang Kammerorchester Essen und dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim geben. Mit dem Oboisten Ramón Ortega Quero ging die junge Pianistin im Sommer 2014 auf Japan-Tournee.

Im September 2014 errang die Pianistin beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München den 4. Platz.

Die Saison 2014/15 wird geprägt sein von ihrem Debut bei den Albert-Konzerten in Freiburg, Konzerteinladungen nach Berlin, Hannover und Friedrichshafen sowie mehreren Konzerte in Chile. Sie wird für zwei Konzerte zum „Movimentos“-Festival in der Autostadt Wolfsburg zurückkehren und außerdem wieder zu Gast beim Gezeitenfestival sein.

Ihre zweite CD mit Werken von Mendelssohn wird im Februar 2015 erscheinen.

Ministerpräsident Markus Söder ist unser Schirmherr in Bayern

Er hat uns eine persönliche Videobotschaft geschickt, die wir unseren Freunden, Förderern und Unterstützern nicht vorenthalten wollen. Herzlichen Dank für die Glückwünsche zu unserem 25. Jubiläum!

Pressekonferenz in Jena

Am 8.3. hatten wir unsere Pressekonferenz in Jena. Hier können Sie den Beitrag der im JenaTV zu sehen war noch einmal anschauen!

Jubiläums Festkonzert im Gewandhaus zu Leipzig

Jetzt CD von 2018 bestellen!

Spenden Sie jetzt!

Förderverein "Freunde des Bayreuther Osterfestivals e.V."