English
Deutsch

Matinée II

23. April 2022, 11 Uhr

Steingraeber & Söhne, Kammermusiksaal, Bayreuth

Programm

"Im Rausch des Tanzes"

Domenico Scarlatti
Sonata A-Dur K. 429, Sonata in a-Moll K. 54

Wolfgang Amadeus Mozart
Duport Variationen KV 573

Franz Liszt
Ungarische Rhapsodie Nr. 11

Johannes Brahms
Capriccio fis-Moll op. 76, Intermezzo A-Dur op. 118 Nr. 2 “Für Clara”

Frédéric Chopin
Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. 66, Mazurken: f-Moll op. 63 Nr. 2, cis-Moll op. 63 Nr. 3 und b-Moll op. 24 Nr. 4, Scherzo b-Moll op. 31

Aleksandra Mikulska

Aleksandra Mikulska wurde 1981 in Warschau geboren und gewann bereits in jungen Jahren mehrfach Förderpreise des polnischen Staates sowie zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben. Sie studierte bei Peter Eicher an der Hochschule für Musik in Karlsruhe und sammelte bei Meisterkursen bei unter anderem Lev Natochenny, Andrzej Jasiński, Kevin Kenner sowie Diane Andersen, wertvolle Erfahrungen. Nach ihrem ausgezeichneten Studium ging sie an die „Accademia Pianistica Internazionale - Incontri col maestro“ in Imola, um bei Lazar Berman und Michel Dalberto zu studieren. Der Abschluss der Meisterklasse von Arie Vardi an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover vervollständigte, mit dem Konzertexamen 2010, ihre Ausbildung. Ihre musikalische Karriere führte sie bisher in die Philharmonie Essen, das Münchner Künstlerhaus, den WDR Musiksommer, dem Meranofest in Italien, wie weiteren internationalen Festivals. Darüber hinaus gibt Aleksandra Mikulska Konzerte in Deutschland, Österreich, Belgien, Italien, Polen und der Schweiz. 2010 gab Aleksandra Mikulska ihr Tonträger-Debüt. Ein Schwerpunkt ihres künstlerischen Wirkens liegt in der Verbreitung der Musik der großen Komponisten ihrer Heimat.

Festival Brass im Volkshaus in Jena!

Festival Brass in Bayreuth!

Junges Osterfestival - Festival Brass für Kinder mit Spenden-Aktion "Hilfe für Kinder aus der Ukraine"

Tickets für den Festival Brass in Selb!

Die CD von 2019 bestellen!

Spenden Sie jetzt!

Förderverein "Freunde des Bayreuther Osterfestivals e.V."