Deutsch

Großes Symphonieorchester der IJOA 2013

Programm:
Richard Wagner: Symphonische Auszüge aus dem Bühnenweihfestspiel Parsifal
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 3, d-Moll (Fassung von 1889; Richard Wagner gewidmet)

Großes Symphonieorchester der IJOA 2013
Dirigent: Matthias Foremny

 

Nachdem 2012 Bob Ross mit dem Festival Brass der IJOA das Weidener Publikum mit Werken von Barock bis Rock amüsierte, kehrt nach einem Jahr Pause die IJOA zu ihrem Signum - dem großen Symphonieorchester - zurück und präsentiert über 90 Musiker aus verschiedenen Nationen, u.a. auch der Demokratischen Volksrepublik Nordkorea. Mehr als 90 Musiker, denen die Chance gegeben wird, sich in einem außerordentlichen Orchester zusammen zu finden. In diesem Orchester, das extra von der IJOA 2013 ins Leben gerufen wird, treffen die jungen Talente auf renommierte Dozenten und darüber hinaus auf Gleichgesinnte und können mit ihnen Erfahrungen und Spieltechniken austauschen. Vielen Musikern wird die Teilnahme durch ein Stipendium der Förderer der Internationalen Jungen Orchesterakademie ermöglicht.

Lauschen Sie den Klängen von „Parsifal", dem einzigen Werk, das Wagner - mit den Akustik-Erfahrungen von 1876 - den Bedingungen des Festspielhauses folgend komponierte. 1913: 30 Jahre nach dem Ableben Wagners und vor Beendigung der Schutzfrist sollte sich Alfred Hertz mit ca. 30 Musikern der Berliner Philharmonikern zusammen zu finden, um Auszüge aus diesem Werk für die Deutsche Grammophon aufzunehmen. 100 Jahre später stellt sich die IJOA die Aufgabe, diese Aufnahme mit einer konzertanten Aufführung nachzuempfinden. Um dem Jubilar Richard Wagner gebührend zu feiern, haben wir ebenfalls Bruckners 3. Symphonie auf dem Programm. Und natürlich durfte sich der „Bayreuther Meister" persönlich aussuchen, welche Symphonie ihm gewidmet werden sollte.

Die IJOA ist sehr erfreut, dass Matthias Foremny, u.a. Gewinner des Echo-Klassik-Preises 2012, die musikalische Leitung 2013 übernehmen wird. Als Schirmherren konnten wir - dank des Engagements von Herrn Hartmut Koschyk (MdB) - dieses Jahr den Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert gewinnen.

Die Konzerte in der Max-Reger-Halle in Weiden werden seit Anbeginn der IJOA durch den Rotary Club Weiden, die Stadt Weiden, die Stadt Pleystein, die Sparkasse Oberpfalz Nord sowie die Vereinigten Sparkassen ermöglicht.

Die grundlegende Vision der Kultur- und Sozialstiftung INTERNATIONALE JUNGE ORCHESTER-AKADEMIE besteht in der Konzeption eines ehrgeizigen, völkerübergreifenden Musikprojektes, bei dem die Kunst in den Dienst eines humanitären Gedankens gestellt wird: Aus einer großen Zahl von Musikern aus verschiedenen Nationen wird zusammen mit renommierten Dozenten ein Klangkörper geformt, beeinflusst von den kulturell bedingten unterschiedlichen Erfahrungen. Gemeinsam mit dem Auswertigen Amt und dem Goethe-Institut wird die IJOA wieder versuchen, auch Studenten aus der Demokratischen Volksrepublik Korea und anderen Krisenregionen an dem Projekt teilnehmen zu lassen. Hierbei trifft Nachwuchsförderung auf den Wunsch der internationalen Kommunikation und des interkulturellen Austausches. Das Ergebnis dieser künstlerischen Arbeit auf höchstem Niveau wird dem Publikum beginnend in Bayreuth auf einer Konzerttournee dargeboten. Wir wollen Zeichen setzen, Zeichen für eine bessere, friedlichere, kulturvollere und humanere Zukunft.

Karten gibt es hier

KONZERTÜBERTRAGUNG:


Mittwoch, 12. Juni 2019, 20.05 Uhr
Konzertabend auf BR-Klassik

Jetzt CD von 2019 vorbestellen!

Ensembles gesucht!

Wir suchen Ensembles für das 26. Osterfestival.
Wer Interesse hat eines der Konzerte mit seinem Ensemble zu gestalten kann seine Bewerbung am schubert@osterfestival.de schicken.
Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

Spenden Sie jetzt!

Förderverein "Freunde des Bayreuther Osterfestivals e.V."